Zuchthündin "Quecke von Pohlitz"

Formwert: sehr gut
HD: B
Jugendprüfung: 109 Punkte, 2. Preis
Eignungsprüfung mit Brauchbarkeit: 93 Punkte, 3. Preis
Gebrauchsprüfung: 203 Punkte, 2. Preis
Verbandsschweißprüfung auf 20-Stunden-Fährte: 1. Preis
Leistungsnachweis: Schwarzwildschärfe
Nachkommen: 2 Würfe, (9 Rüden,
2 Hündinnen)

Quecke war eine sehr arbeitsfreudige Braunschimmelhündin. Ihre Form wurde mit sehr gut bewertet, wobei ihre Schulterhöhe mit 45 cm am unteren Höhenrahmen der Rasse lag.

Sie jagte sehr ausdauernd, fährtenhaltend und weit. Sie konnte ihre Schärfe am Raubwild und am Schwarzwild nachweisen. Quecke apportierte verlässlich, was sie in der Gebrauchsprüfung unter Beweis stellen konnte. Trotz ihres Temperaments arbeitete sie ausgesprochen ruhig und konzentriert auf der Wundfährte. Sie konnte schon mehrere komplizierte Nachsuchen meistern.

Nach Abschluss ihrer Ausbildung trat Quecke im Alter von 3 1/2 Jahren die Nachfolge ihrer Mutter Voxi in der Zucht an. Auch hier bewährte sie sich als sehr instinktsichere Zuchthündin.

Mit Erreichen der Altersgrenze im April 2010 schied Quecke aus der Zucht aus, wurde aber bis in den Winter 2014/15 jagdlich eingesetzt. Vor allem

Zuchtwerte Stand Februar 2012

HD 084, Nase 102, Spurlaut 085, Spurwille 125, Stöbern 100, Schussfestigkeit 106